Das Ergebnis zuerst!

Anmerkungen von Notar, Rechtsanwalt und Steuerberater Günter Glock

Am 29.10.2013 erging von der Wiesbadener Staatsanwaltschaft die Einstellungsentscheidung nach    § 170 Abs. 2 StPO für das Ermittlungsverfahren gegen Reinhard ZOFFEL!

Nach jeder denkbaren Sachverhaltsgestaltung war die Auszahlung der sich aus den erzielten Einkaufsvorteilen ergebenden Abrechnungsguthaben durch Carat an ZHP rechtmäßig und der von Carat hieraus abgeleitete Schadensersatzanspruch und Strafbarkeitsvorwurf unbegründet. Weder den Verantwortlichen der ZHP noch den damals verantwortlich Handelnden der Carat kann daher vorgeworfen werden, durch die Auszahlung der begründeten Abrechnungsansprüche an ZHP das Vermögen der Carat geschädigt oder gefährdet zu haben.