Suche nach "hessischen Staatsminister"

Geldwäsche-Verdacht

Mittwoch, 5. Dezember 2012 / erschienen: Der Wiesbadener Kurier

Der Wiesbadener Kurier schreibt ... Zitat:
Ermittlungsverfahren gegen Ex-Minister Hoff

Wiesbaden. Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden ermittelt gegen Volker Hoff, den früheren hessischen Staatsminister und ehemaligen Cheflobbyisten der Adam Opel AG. Anlass dafür sei eine Anzeige von Aegis Media, so Andreas Winckelmann, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der Konzern, der mit TV-Werbezeiten handelt, werfe dem einstigen CDU-Landespolitiker leichtfertige Geldwäsche vor. Von einem Zivilgericht ist Hoff bereits zur Zahlung von 2,5 Millionen Euro verurteilt worden. Sein Handeln habe den objektiven Tatbestand der Geldwäsche erfüllt, so die Kammer in ihrem Urteil vom 2. November. In diesem Verfahren ging es um Geschäfte, die Hoffs Werbeagentur mit dem früheren Vorstandsvorsitzenden von Aegis Media, Aleksander Ruzicka, gemacht hatte. Durch diese Geschäfte war der Konzern um insgesamt 35 Millionen Euro betrogen worden. Ruzicka ist deshalb zu elf Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt.

Reinhard Zoffel, Volker Hoff, Aegis Media, Carat, Aleksander Ruzicka, Geldwäsche, CDU-Landespolitiker, hessischen Staatsminister, Cheflobbyisten, Adam Opel AG, Ex-Minister, TV-Werbezeiten, Konzern, Zivilgericht